Erfolgreicher Start der Aktion „1/4 voller Klimafreunde“



Zum Start der Aktion „1/4 voller Klimafreunde“ besiegelte Norbert Caesar, Vorstandsvorsitzender der Interessengemeinschaft „Das Viertel“ seine Klimafreundschaft mit einer öffentlichen Unterschrift. Mit ihm freuen sich energiekonsens-Geschäftsführer Martin Grocholl (r.) und Projektleiter Enno Nottelmann (m.).

Foto: Interessengemeinschaft Das Viertel e.V. ; Abdruck frei
19.04.2011

Erfolgreicher Start der Aktion „1/4 voller Klimafreunde“

Das Bremer Viertel macht das Thema Klimaschutz für ein Jahr zu seinem Motto

Wer am vergangenen Wochenende durch das Viertel bummelte, stieß immer wieder auf Informationen und Aktionen rund um das Thema Klimaschutz. Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags fiel der Startschuss für das auf ein Jahr angelegte Projekt „1/4 voller Klimafreunde“.
  

Mit verschiedenen Aktionen startete das Viertel in sein klimafreundliches Jahr: An vier verschiedenen „Check-Points“ konnten sich alle Interessierten zu den Themen Klimaschutz und Energiesparen informieren. Mit einem kurzen Check fanden Bürgerinnen und Bürger heraus, wie es um sie und das Klima steht, gaben selbst ein Klimaschutz-Versprechen ab und wurden so zu Klimafreunden. Darunter auch Viertelbewohnerin Farina Darko. Sie ist überzeugt, dass persönliches Handeln erforderlich ist und gab ein Klimaschutzversprechen ab: „Die Umwelt muss in meinen Augen respektvoll behandelt werden, das sie unsere Lebensgrundlage darstellt. Wir sollten dankbar sein und Klimaveränderungen, die durch unsere Lebensweise entstehen, konsequent verhindern. Nur so können auch unsere Kinder noch in einer lebenswerten Welt aufwachsen“, begründet die junge Frau ihr Engagement.

Initiiert wurde die Aktion von der gemeinnützigen Klimaschutzagentur energiekonsens. „Die Idee ist, mit ‚1/4 voller Klimafreunde‘ eine Klimaschutz-Kultur im Viertel zu etablieren. Klimaschutz ist ein wichtiges Thema, soll aber auch Spaß machen und im Alltag eines jeden umsetzbar sein“, beschreibt Martin Grocholl, Geschäftsführer von energiekonsens, die Aktion. „Durch die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor Ort wird Klimaschutz greifbar für die Menschen und motiviert so auch langfristig zum gemeinsamen Handeln.“

Unterstützt werden die Klimafreunde bei der Aktion im Viertel von der Interessengemeinschaft „Das Viertel“. Vorstandsvorsitzender Norbert Caesar ist selber Klimafreund geworden und freut sich, dass sich die Kaufleute der Aktion angeschlossen haben: „Für uns Einzelhändler steht effektive Kostenkontrolle ganz oben auf der Agenda. Energiekosten sind dabei ein wichtiger Faktor. Das Interesse an einem sparsamen und effektiven Einsatz von Energie ist von daher natürlich groß. Die Erfahrung zeigt darüber hinaus, dass Energieeinsparungen zwei positive Ergebnisse haben: Geldbeutel und Umwelt werden geschont.“ Als Dritter im Bunde unterstützt das Ortsamt Mitte das 1/4 voller Klimafreunde. Für Ortsamtsleiter Robert Bücking ist die Aktion ein logischer nächster Schritt. „Schon beim Viertelfest im vergangenen Jahr haben wir einen Klimadialog hier im Stadtteil gestartet und auch an anderen Stellen treiben wir das Thema voran. Es gibt im Viertel traditionell viele Menschen, die sich dem Klimaschutz und alternativen Energien verbunden fühlen. Mit den Klimafreunden wollen wir sie vernetzen und so Teil der Energiewende werden“, so Bücking.

In den Schaufenstern ausgewählter Geschäfte befanden sich am Sonntag Infos zu den fünf Klimaschutzbereichen Strom, Heizen, Ernährung, Mobilität und Konsum und wer sich diese Schaufenster genauer anschaute, fand dabei die Antworten für das große Klimaschutz-Eröffnungs-Quiz, bei dem 17 Viertel-Gutscheine für einen klimafreundlichen Einkauf im Wert von je 20 Euro verlost wurden. Die Gewinner werden am Donnerstag vor Ostern bekannt gegeben. Im Laufe des Jahres wird es in Form vieler weiterer Veranstaltungen immer wieder die Möglichkeit geben, mehr Klimaschutz in den eigenen Alltag zu integrieren. Kaufleute und Hausbesitzer können sich auf Infoabenden zu den Themen Energiesparen informieren oder Bürgerinnen und Bürger haben in einer klimafreundlichen Shopping-Woche in den Geschäften des Viertels Gelegenheit, klimafreundliche Produkte zu besonders günstigen Konditionen auszuprobieren.

Die gemeinnützige Klimaschutzagentur energiekonsens ist Initiator der Klimafreunde. Kooperationspartner sind unter anderem der BUND Landesverband Bremen, der ADFC Bremen und die Bremer Umwelt Beratung. Bei der Viertelaktion arbeitet energiekonsens mit dem Ortsamt Mitte und der Interessensgemeinschaft Das Viertel e.V. (IGV) zusammen.