Klima-ABC

Solarthermie

Solarthermie ist die Umwandlung von Sonnenstrahlung in direkt nutzbare Wärme in thermischen Solaranlagen.Thermische Solar-anlagen dienen derzeit hauptsächlich der Warmwasserbereitung
in Ein- und Zweifamilienhäusern. Verstärkt kommen seit einigen Jahren aber auch Systeme mit solarer Raumheizunterstützung
zum Einsatz.

Weitere Informationen zu Solar im Land Bremen unter
www.solar-in-bremen.de

Solarzelle

Eine Solarzelle wandelt die Energie der Sonnenstrahlen direkt in elektrische Energie um (photovoltaischer Effekt). Die meisten gängigen Solarzellen bestehen aus Silizium. In der Natur kommt Silizium in oxidierter Form als Siliziumdioxid (Sand und Quarz) oder als Mineral (Amnethyst oder Opal) vor. Eine Solarzelle besteht aus zwei Schichten Silizium. An den Grenzflächen bildet sich ein elektrisches Feld. Physikalische Vorgänge bei Lichteinstrahlung bewirken, dass zwischen Metallkontakten, welche an diese Siliziumschichten angebracht werden, elektrischer Strom fließt. Viele Solarzellen werden in Solarmodulen elektrisch miteinander verbunden. Solarmodule sind die zentralen Bauteile von Photovoltaikanlagen.

(www.solaranlagen-portal.de)