Das neue Klimafreunde-Magazin ist da!


12.08.2014

Das neue Klimafreunde-Magazin ist da!

Die Doppelausgabe im Sommer 2014

Wir haben uns im Sommermonat August gleich zwei großen Themen gewidmet, die zum Nachdenken und Mitmachen animieren sollen. Für unseren Fokusartikel „Ist das fair?“ sind wir der Frage auf den Grund gegangen, ob soziale Gerechtigkeit und Klimaschutz eigentlich in Widerspruch zueinander stehen.
  

Strom und Wärme werden immer teurer, was aus klimapolitischer Sicht sogar wünschenswert ist – denn so wird ein bewusster Umgang mit den Ressourcen erreicht. Gleichzeitig werden die hohen Kosten zu einem sozialen Problem: Finanziell ärmere Haushalte können ihre Rechnungen nicht mehr zahlen. Wie also kann eine Klimapolitik aussehen, die sozial verträglich ist? Unser zweiter Fokusartikel widmet sich ganz dem Sommer: Seit ein paar Jahren ist hierzulande eine wachsende Vielfalt an urbanen Gartenaktivitäten zu beobachten – der Urban Gardening-Boom ist ausgebrochen. Selbst Michelle Obama hat Gemüse der Marke Eigenbau im Garten und setzt damit Themen wie Gesundheit, Gemeinschaft und Local Food ganz oben auf die Agenda. Doch was sagt der Trend des städtischen Gärtnerns eigentlich über uns aus und woher kommt die Urban Gardening-Bewegung? Wir verraten es euch. Außerdem in diesem Magazin: Die Wirtschaftsförderung Bremen wird grün! Mit zwei Klimaschutzaktionstagen startete die WFB im Juli eine Mitarbeiterkampagne zum Thema Nachhaltigkeit. Zudem werden die Azubis als Botschafter für Klimaschutz und Energieeffizienz im Unternehmen ausgebildet. Die Klimafreunde waren mit von der Partie und berichten davon, wie es ist, wenn die Jüngsten im Unternehmen zu diesem Thema ein Programm organisieren.

Zum Magazin